Get Adobe Flash player

[ bildungsurlaub ]

Gemäß der Regelungen der Bildungsurlaubsgesetze der Bundesländer genießen Arbeitnehmer das Recht auf fünf Tage Bildungsurlaub bzw. Bildungszeit pro Jahr. Das heißt, dass sie unter Fortzahlung des Entgelts von der Arbeit freigestellt werden müssen, um an Bildungsveranstaltungen teilzunehmen.

Die Bildungsveranstaltungen müssen entsprechend anerkannt werden.

kniebel.com® bietet als nächstes folgende in Niedersachen nach NBildUG, Bremen nach BremBZG i. V. mit BremBUG-VO und Hamburg gemäß BiUrlG HA anerkannte Bildungsveranstaltungen an:

 

  • Ausbildung der Ausbilder
    Bildungswoche vom 21. – 25. Januar 2019
    [Details]

 

  • Prüfungsvorbereitung Meister Teil 4
    Bildungswoche vom 21. – 25. Januar 2019
    [Details]

 

Individuelle Termine und Firmenschulungen können bei einer entsprechenden Mindestteilnehmerzahl individuell vereinbart werden. Für Anfragen steht Ihnen und euch sehr bequem das [Kontaktformular] zur Verfügung.

Kann ich Bildungsurlaub beantragen?

Aufgrund der verschiedenen Regelungen innerhalb der Bundesländer genießen Arbeitnehmer im Regelfall das Recht auf fünf Tage Bildungsurlaub bzw. Bildungszeit pro Jahr. Das heißt, dass sie unter Fortzahlung des Entgelts von der Arbeit freigestellt werden müssen, um an Bildungsveranstaltungen teilzunehmen.

Die Bildungsveranstaltungen müssen im jeweiligen Bundesland anerkannt werden. Hierbei entscheiden die Bundesländer, ob sie den Fokus auf die Anerkennung von Bildungsangeboten aufgrund pädagogischer Qualität oder die Anerkennung von Bildungsträgern aus Gründen eines prozessorientierten Qualitätsmanagements legen.

Niedersachsen, Bremen und Hamburg erkennen Bildungsangebote aufgrund pädagogischer Qualität an. Die hiernach anerkannten Bildungsveranstaltungen von kniebel.com® finden Sie und findet ihr unter https://kniebel.com/bildungsurlaub.