[ chronik ]

20 Jahre kniebel.com®

Das darf natürlich nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Aktivitäten unter dieser Domain nicht vom Anfang an als Marke im Bildungswesen ausgerichtet waren. Und es darf auch nicht darüber hinwegtäuschen, dass sich die 20 Jahreauf die Existenz der Internet-Domain beziehen. Die Wurzeln der heutigen Aktivitäten gehen schließlich zurück bis in die 1990er Jahre, denn schon als Jugendlicher war Torsten Kniebel als privater Keyboardlehrer tätig und unterrichtete mehrere Schüler pro Woche. Auch viele musikalische Kompositionen und Produktionen, die heute unter der Marke kniebel.media® vertrieben werden, haben ihren Ursprung zurück bis in die 1990er Jahre, die vor allem durch Musik- und Theateraktivitäten geprägt waren.

 

1999

geht die erste offizielle Homepage unter der Domain www.torstenkniebel.de online. Hier werden multimediale Inhalte wie Eigenkompositionen und Videoclips von Theateraufführungen und eigenen Filmexperimenten veröffentlicht.

 

2001

wird am 4. Januar die Domain kniebel.com nach einem sechsmonatigen Registrierungsprozess eingerichtet. Im Auftrag von Gewerbetreibenden, Vereinen und Privatpersonen gestaltet und verantwortet Torsten Kniebel in den folgenden Jahren nebenberuflich zahlreiche Homepage-Projekte.

 

2003

startet unter www.inet-soap.de das bislang längste und größte Fotostory-Projekt im Internet. Die nebenberuflichen Aktivitäten werden fortan unter dem Namen „iNet Soap – Die Internet-Seifenoper“ betrieben. Die Domain kniebel.com wird auf die iNet Soap umgeleitet.

 

2005

unterstützt Torsten Kniebel die erste Firmengründung und -beratung eines bis heute bestehenden Frisörsalons. In den folgenden Jahren spezialisiert sich kniebel.com auf die nebenberufliche Marketing- und Personalberatung weiterer Frisörgeschäfte.

 

2006

bietet die IHK Osnabrück den ersten Zertifikatslehrgang „Kommunikation und Mitarbeiterführung“ unter Konzeption und Leitung von  Torsten Kniebel an.

 

2009

weitet die iNet Soap ihre Aktivitäten auf die Veröffentlichung von Weblogs und Hörbüchern aus.

 

2010

produziert die iNet Soap verschiedene Vodcasts mit Backstage-Berichten und Spin-Offs der iNet Soap und veröffentlicht sie im offiziellen YouTube- und myspace-Kanal.

 

2011

beendet Torsten Kniebel die Ära der iNet Soap nach mehr als 140 Folgen, um nach Abschluss des nebenberuflichen Bachelor-Studiums den Fokus auf die Bildungswissenschaft zu richten.

 

2012

wagt Torsten Kniebel unter dem Namen kniebel.com den Schritt in die Selbständigkeit und spezialisiert sich auf die berufliche Aus- und Weiterbildung, Personalentwicklung und den innovativen Präsenzunterricht.

 

2013

wird kniebel.com als Marke registriert und patentrechtlich geschützt Der Name beinhaltet fortan das ®-Zeichen.

 

2014

spezialisiert sich Torsten Kniebel auf die didaktisch-methodische Konzeption von E-Learning-Szenarien und beendet das nebenberufliche Studium mit dem Titel Master of Arts mit Schwerpunkt eEducation.

 

2015

werden Fortbildungsangebote von kniebel.com® als Bildungsurlaub nach dem NBildUrlG anerkannt und im ICO InnovationsCentrum Osnabrück durchgeführt. Auch erscheint das erste Taschenbuch zur Vorbereitung auf die AEVO-Prüfung im Selbstverlag.

 

2017

erfolgt die erste Zulassung als Fernunterricht der Fernausbildung der Ausbilder von der Zentralstelle für Fernunterricht. Gleichzeitig wird die abgespeckte Version des Kurses als Online-Kurs eingeführt.

 

2018

wechselt die kniebel.com® | lernplattform auf einen eigenen Server und beinhaltet fortan standardmäßig ein virtuelles Klassenzimmer auf OpenMeetings-Basis. Die Domain kniebel.media wird eingerichtet und beim Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) als Marke registriert. Die erste Fernkurs-Absolventin besteht ihre praktische Ausbildereignungsprüfung mit sagenhaften 96 %, und kniebel.com® bezieht im Juni einen eigenen Schulungsraum am Liekbreen 8 b in Osnabrück.

 

2020

führt kniebel.com® aufgrund der Corona-Politik im März  ein eigenes Onlinemeeting-System ein und zählt somit zu den wenigen Anbietern und Dozenten, die den geplanten Unterricht während des Lockdowns ohne Unterbrechung fortführen. Im April gelingt die Errichtung eines digitalen Avatarts, der durch verschiedene Bildungsvodcasts führt. Zur Unterstützung der kooperierenden Bildungsträger und Dozentenkollegen wird ab Mai der Onlinekurs „Mediendidaktische Grundlagen für Onlinedozenten und E-Tutoren“ durchgeführt. Die Präsenzkurse finden ab Juni unter besonderen Hygienemaßnahmen und Abstandsregelungen statt und das Schulungszentrum wird ab Dezember vergrößert. Zudem gelingt die Übernahme der Domain www.dozentenschule.de, die für die zukünftige Erweiterung der Trainer- und Dozentenausbildung vorgesehen ist.

 

2021

wird kniebel.com® 20 Jahre alt. Das Kursangebot fokussiert sich neben der Ausbildung der Ausbilder und Dozentenschule zukünftig auch auf die Prüfungsvorbereitung der Personalfachkaufleute.

 

To be continued…

error: Content is protected !!