Prüfungsvorbereitung der Aus- und Weiterbildungspädagogen | Bildungswoche

Die Bedeutung der betrieblichen Aus- und Weiterbildung sowie Personalentwicklung wird aufgrund des Fachkräftemangels in den kommenden Jahren deutlich zunehmen.  Aus diesem Grund wurde der Fortbildungsabschluss des Geprüften Aus- und Weiterbildungspädagogen entwickelt, der die betrieblichen Ausbilder und Personalentwickler, aber auch Trainer, Dozenten, Berater und Mitarbeiter bei Bildungseinrichtungen, Arbeitsvermittlern oder öffentlich-rechtlichen Einrichtungen im Bereich der Berufspädagogik professionalisiert.

Der Geprüfte Aus- und Weiterbildungspädagoge ist eine Fortbildung auf Fachkaufmann-/Fachwirt-/Meisterebene und setzt deshalb neben einer abgeschlossenen dreijährigen Berufsausbildung eine mindestens einjährige Berufserfahrung im Bereich der beruflichen Aus- und Weiterbildung oder Personalentwicklung zum Prüfungszeitpunkt voraus. Der Abschluss entspricht dem DQR-Niveau 6 (Bachelor Professional) und ist somit eine sehr gute Alternative zu den formal nicht anerkannten Weiterbildungen wie „Geprüfter Fortbildungstrainer“ oder „Train The Trainer“.

Der kniebel.com® Bildungsurlaub bereitet die Teilnehmer der Onlinekurse intensiv auf die IHK-Fortbildungsprüfung vor. Da die Fortbildung bereits absolviert wurde, werden die zentralen Inhalte als generell bekannt vorausgesetzt, so dass sie zur Prüfungsvorbereitung in kompakter Form zusammengefasst und wiederholt werden.

 

 

Inhalte laut Prüfungsordnung

  • Lernprozesse und Lernbegleitung
    • Gestaltung von Lernprozessen und Lernbegleitung
    • Lernpsychologisch, jugend-, erwachsenen- und sozialpädagogisch gestützte Lernbegleitung
    • Medienauswahl und Medieneinsatz
    • Lern- und Entwicklungsberatung
  • Planungsprozesse in der beruflichen Bildung
    • Organisation und Planung beruflicher Bildungsprozesse
    • Gewinnung, Eignungsfeststellung und Auswahl von Auszubildenden
    • Bewertung von Lernleistungen sowie Prüfen und Prüfungsgestaltung
    • Berufspädagogische Begleitung von Fachkräften in der Aus- und Weiterbildung
    • Qualitätssicherung von beruflichen Bildungsprozessen
  • Berufspädagogisches Handeln
    • Erstellen der Projektarbeit
    • Präsentationstechniken

 

Die Prüfung gliedert sich in eine schriftliche komplexe Situationsaufgabe und einem Fachgespräch im Prüfungsbereich „Lernprozesse und Lernbegleitung“ sowie einer komplexen schriftlichen Situationsaufgabe im Prüfungsbereich „Planungsprozesse in der beruflichen Bildung“. Nach Bestehen der genannten Prüfungsteile wird eine Projektarbeit im Prüfungsteil „Berufspädagogisches Handeln“ erstellt, die in einer Präsentation vorgestellt und in einem Fachgespräch diskutiert wird.

 

 

Teilnahmevoraussetzungen

  • Teilnahme an der Fortbildung der Aus- und Weiterbildungspädagogen bei kniebel.com®

oder

  • Teilnahme an der Fortbildung der Aus- und Weiterbildungspädagogen eines anderen Bildungsanbieters

 

 

Prüfungsvoraussetzungen

  • abgeschlossene dreijährige Berufserfahrung
  • Ausbildereignung gemäß AEVO
  • mindestens einjährige Berufspraxis im Bereich der Aus- und Weiterbildung

oder

  • andere abgeschlossene Berufsausbildung
  • Ausbildereignung gemäß AEVO
  • mindestens zweijährige Berufspraxis im Bereich der Aus- und Weiterbildung

zum Zeitpunkt der Prüfung.

 

 

Termine

Kurs: 27. bis 31. März 2023
Unterricht: 9:00 bis 16:00 Uhr (40 UE)
Schriftliche IHK-Prüfung: 8. und 9. Mai 2023
Veranstalter: kniebel.com®
Kursgebühr: 399,00 EUR (ermäßigt 299,00 EUR für Teilnehmer des kniebel.com®-Kurses → AWP2022)

error: Content is protected !!