Get Adobe Flash player

Ausbildungsmarketing oder valide Selektion? Ausgewählte neue Instrumente im Auswahlverfahren von Auszubildenden (2. Ausgabe)

Artikelnummer: 0064
Stückpreis: 12,95 EUR
Gewicht: 116,00 g
Lieferzeit: 15 - 21 Werktage

Die Suche nach geeigneten Auszubildenden gestaltet sich für Ausbildungsbetriebe zunehmend schwierig. Denn obwohl die Statistiken gegenwärtig – zumindest rein rechnerisch – noch ein nahezu ausgewogenes Verhältnis zwischen verfügbaren Ausbildungsplätzen und Ausbildungsplatzsuchenden belegen, zeigen die Folgen der Bildungsexpansion bereits heute eine Zunahme an studienberechtigten Schulabgängern auf, die sich vermehrt für ein theoretisches Hochschulstudium statt für eine duale Berufsausbildung entscheiden. Selbst wenn die Betriebe ihre Anforderungskriterien herabsetzen und vermehrt auf Bewerber ohne Studienberechtigung zurückgreifen, müssen sie sich aufgrund des demografischen Wandels dennoch auf fehlenden Nachwuchs einstellen. Das Ausbildungswesen unterliegt nämlich einem Wandel vom Anbieter- zum Nachfragermarkt, so dass sich Stellenanbieter schon heute deutlich mehr Gedanken um ein zielgruppengerechtes Ausbildungsmarketing machen müssen, um die Attraktivität einer dualen Berufsausbildung, aber vor allem auch des eigenen Betriebs herauszustellen.

Dies haben insbesondere größere Unternehmen bereits erkannt und wagen erste – teilweise innovative – Schritte, Ausbildungsmarketing zu betreiben und es mitunter sogar mit der Selektion von Bewerbern zu vereinen. Entsprechend kristallisiert sich aktuell ein Trend in der Veranstaltung so genannter Job-Speed-Datings heraus, um in diesem Rahmen Firmen und Bewerber zusammenzubringen.

Wie sind jedoch derartige Konzepte, insbesondere die Variante des Azubi-Speed-Datings zu werten? Handelt es sich um ein Event im Rahmen des Ausbildungsmarketings? Oder können Speed-Datings sogar als valides Selektionsinstrument in der Bewerberauswahl verstanden und eingesetzt werden?

 

Herausgeber: kniebel.com®
Autor: Torsten Kniebel
Jahr: 2011 / 2018
Format: Taschenbuch
Seiten: 96

[Preview]