Get Adobe Flash player

[ allgemeine teilnahmebedingungen ]

1 |  Geltungsbereich

1.1 Diese allgemeinen Teilnahmebedingungen gelten für alle öffentlich angebotenen Kursveranstaltungen von kniebel.com® | Torsten Kniebel, nachfolgend kniebel.com® genannt.

1.2 Aus gründen der Leserlichkeit wird im folgenden bevorzugt die maskuline Form gewählt. Gemeint sind grundsätzlich beide Geschlechter.

 

 

2 |  Anmeldung

2.1 Die Ankündigung von Kursveranstaltungen ist unverbindlich.

2.2 Eine Anmeldung zum Standardkurs kann über das Online-Anmeldeformular, per E-Mail, Fax oder schriftlich erfolgen.

 

 

3 |  Kursinhalte

Inhalt und Durchführung des Unterrichts richten sich nach dem jeweiligen Kursprogramm. Hierbei können einzelne Inhalte aus fachlichen und/oder didaktischen Gründen ohne Zustimmung des Teilnehmers geändert werden, soweit wesentliche Inhalte des Programms nicht verändert werden.

 

 

4 |  Kursgebühren

4.1 Für Kursveranstaltungen gelten die im Vertrag vereinbarten Preise.

4.2.1 Die Kursgebühr entsteht mit Erhalt der Anmeldebestätigung und ist bis spätestens zum Unterrichtsbeginn im Voraus zu entrichten.

4.2.2 Bei Langzeitfortbildungen können monatliche oder quartalsweise Ratenzahlungen vereinbart werden. Diese sind bis spätestens zum Unterrichtsbeginn der Abrechnungsperiode zu entrichten.

4.3 Sofern die Kursgebühr zum Unterrichtsbeginn vom Kreditinstitut noch nicht gebucht wurde, ist eine Zahlungsnachweis vorzulegen. Kann kein Zahlungsnachweis vorgelegt werden, ist die Kursleitung berechtigt, die betroffene Person von der Teilnahme am Unterricht auszuschließen.

4.4 Zahlungsverzug tritt mit Beginn des Kurses ein. Hieraus können weitere Schadenersatzansprüche abgeleitet werden.

4.5 Bei Zahlungsverzug berechnet kniebel.com® pauschal 5,00 EUR Mahngebühren. Die Kosten für die Vollstreckung der Forderung trägt der Teilnehmer.

4.6 Werden aus vom Teilnehmer zu vertretenden Gründen nicht alle Unterrichts- und Sachleistungen in Anspruch genommen, ist dennoch die volle Teilnahmegebühr zu entrichten.

 

 

5 |  Widerruf

5.1 Der Teilnehmer kann seine unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln abgegebene Anmeldung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen schriftlich widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung.

5.2 Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs an

kniebel.com® | Torsten Kniebel
Hakenstraße 16
49074 Osnabrück

oder per Fax an 0541/9156-859.

5.3 Für den Kurs werden im Fall des rechtzeitigen Rücktritts keine Gebühren erhoben. Bereits gezahlte Kursgebühren werden in voller Höhe zurückerstattet.

 

6 |  Abmeldung von der Kursveranstaltung

6.1 Die Kündigung bzw. Abmeldung von der Kursveranstaltung muss schriftlich erfolgen. Jede nicht schriftliche Abmeldung ist unwirksam.

6.2 Bei Rücktrittsgründen von Anmeldungen innerhalb der Geschäftsräume, die im Verantwortungsbereich des Teilnehmers liegen, beispielsweise Krankheit, Urlaub, berufliche Verpflichtungen usw., betragen die Kursgebühren zwischen 30 bis 15 Tage vor Kursbeginn 50 Prozent der Kursgebühren, ab 14 Tage vor Kursbeginn 100 Prozent der Kursgebühren. Ausschlaggebend ist die rechtzeitige Absendung der Abmeldung.

6.3 Im Falle eines Rücktritts hat der Teilnehmer die Möglichkeit, einen Ersatzteilnehmer zu benennen, auf den die Kursbuchung zu den bestehenden Bedingungen übertragen werden kann.

6.4 Für Kursanmeldungen außerhalb der Geschäftsräume und bei Fernabsatzverträgen, die über den Online-Shop, per E-Mail, Fax oder Brief gebucht werden, gilt die gesetzliche Widerspruchsfrist von 14 Tagen. Nach Ablauf der Widerspruchsfrist ist der Rücktritt ausgeschlossen.

6.5 Das Fernbleiben vom Kurs gilt nicht als Rücktritt.

 

 

7 |  Absage des Unterrichts

7.1 kniebel.com® behält sich das Recht vor, Kurse aus nicht vertretbaren Gründen abzusagen. Nicht vertretbare Gründe können beispielsweise das Nichterreichen der Mindest-Teilnehmerzahl, kurzfristiger Ausfall des Dozenten usw. sein.

7.2 kniebel.com® wird versuchen, dem Teilnehmer einen Ersatztermin zu ermöglichen, sofern dieser es wünscht. Ansonsten erfolgt die Rückerstattung der ggf. bereits gezahlten Kursgebühren. Bei Absage nach Veranstaltungsbeginn wird der Kostenanteil der offenen Unterrichtseinheiten zurückerstattet. Weitergehende Schadenersatzansprüche des Teilnehmers sind ausgeschlossen.

 

 

8 |  Kündigung

8.1 kniebel.com® kann das Vertragsverhältnis aus wichtigem Grund kündigen. Ein wichtiger Grund könnte beispielsweise gemeinschaftswidriges Verhalten in den Kursveranstaltungen, Ehrverletzungen aller Art gegenüber Kursleiter und Teilnehmern, Diskriminierung, Missbrauch der Veranstaltung für parteipolitische oder weltanschauliche Zwecke usw. sein.

8.2 Alternativ können Teilnehmer bei derartigen Verstößen von einzelnen Unterrichtseinheiten ausgeschlossen werden, ohne dass der Vergütungsanspruch hiervon berührt wird.

 

 

9 |   Speicherung personenbezogener Daten

Alle zur Seminaranmeldung erforderlichen personenbezogenen Daten werden unter Beachtung des Datenschutzes zweckgebunden verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

 

 

10 |  Haftungsausschluss

kniebel.com® haftet nicht für Schäden, die durch Unfälle, Verlust und/oder Diebstahl in den angemieteten Schulungsräumen entstehen, es sei denn, dass die Schadensverursachung auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.

 

 

11 |  Urheberrechte

11.1 Alle ausgegebenen und verwendeten Unterrichtsunterlagen und online angebotenen digitale Lernmedien wie beispielsweise PDF-Dokumente, Vodcasts und Texte sind urheberrechtlich geschützt.

11.2 Die Verwendung ist ausschließlich zu Lernzwecken des Teilnehmers gestattet.

11.3 Das Speichern, Weitergeben oder eine sonstige Verwendung – auch auszugsweise – ist ohne vorherige schriftliche Genehmigung des Urhebers nicht gestattet.

11.4 Das Aufzeichnen und Speichern von Bild- und Tondateien innerhalb der Veranstaltungsräume ist untersagt und bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Veranstalters und der in Bild- und Tondateien aufgezeichneten Personen.

 

 

12 |  Erfüllungsort

Erfüllungsort für sämtliche Vertragsansprüche ist der jeweilige Veranstaltungsort.

 

 

13 |  Gerichtsstand

Der Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten ist Osnabrück.

 

 

14 |  Schlussbestimmungen

Ausschlaggebend für alle Kurse sind die im Programm genannten Konditionen. Sofern einzelne Regelungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sind, gelten die übrigen Bestimmungen weiter.

 

 

Osnabrück, 10. Mai 2018